Skip to main content
Anzeige*
Anzeige*

Milbenbekämpfung mit Kieselgur

Vergleichssieger Preissieger
ModellAniForte Milben-Stop Puder 2 kg inkl. PuderflascheAniForte Milben-Stop Spray 1 LiterNaturaForte Kieselerde-Kieselgur 3 kg
AniForte Milben-Stop Puder 2 kg inkl. Puderflasche AniForte Milben-Stop Spray 1 Liter NaturaForte Kieselerde-Kieselgur 3 kg
Testnote

100

/100 Punkten

SEHR GUT

93

/100 Punkten

SEHR GUT

98

/100 Punkten

SEHR GUT

Preis

24,90 € 27,90 €

Preis inkl. MwSt.Stand: 19. November 2018 20:51

22,90 €

Preis inkl. MwSt.Stand: 19. November 2018 20:51

16,90 € 22,90 €

Preis inkl. MwSt.Stand: 19. November 2018 20:51
DetailsKaufen*DetailsKaufen*DetailsKaufen*
Menge2 kg1 Liter3 kg
DarreichungsformPuder inkl. PuderflascheSprayPulver
Wirkstoff gegenMilben/ParasitenMilben/ParasitenMilben/Parasiten
Legerassen geeignet
Biologisch

Kieselgur gegen die rote Vogelmilbe und andere Milbenarten

Die rote Vogel Milbe ist besonders verbreitet bei Hühnern.Kieselgur eignet sich hervorragend, um die bei der Hühnerhaltung aufkommenden kriechenden Parasiten, wie Milben, Flöhe, Tierläuse, Schaben, Ameisen und mehr, zuverlässig zu bekämpfen. Insbesondere die bei Hühnerhaltern gefürchtete rote Vogelmilbe stellt für Ihre Hühner eine nicht zu unterschätzende Gefahr dar. Tagsüber versteckt sich diese Milbe in Ritzen und anderen Verstecken, um dann nachts den Hühnern eine beträchtliche Menge Blut zu entziehen.
Die nordische Vogelmilbe ist hier nicht viel besser. Sie quält die Hühner permanent, indem sie eine Weile auf den Wirtstieren, in diesem Fall Ihren Hühnern, verweilt.
Beide Milbenarten haben gemein, dass sie sich rasant und unkontrolliert vermehren werden, wenn nichts gegen sie unternommen wird.
Schieben Sie diesem Treiben mit Kieselgur einen Riegel vor!

Tipp: Wenn Ihre Hühner abends nicht mehr in den Hühnerstall wollen, prüfen Sie diesen auf einen möglichen Milbenbefall. Viele Hühner spüren sehr genau, dass ihnen dort Gefahr droht.

Wie wirkt Kieselgur?

Kieselgur wirkt als Repellent bei Hühnern und auch bei anderen Vögeln. Es besteht ausschließlich aus natürlichen Inhaltsstoffen und ist meist ein Gemisch aus Kieselerde und Kieselgur. Das feine Gemisch gelangt in alle Ritzen, so dass die Parasiten zuverlässig abgewehrt werden. Es ist rein biologisch und für die Hühner völlig ungefährlich.

Tipp: Prüfen Sie regelmäßig, ob Ihre Hühner von Parasiten geplagt werden und helfen Sie ihnen bei Bedarf mit einer Kieselgur Behandlung. Kieselgur können Sie aber auch prophylaktisch zum Schutz anwenden, da keine Resistenzbildung zu erwarten ist.

Anwendung mit Kieselgur

Bei Amazon ansehen*

Kieselgur ist als Pulver und als Spray im Handel erhältlich. Das Kieselgur-Spray ist sofort gebrauchsfertig und kann umgehend angewendet werden. Beim verteilen des Kieselgur-Pulvers hat sich ein kleiner Pulverzerstäuber*, wie er in jedem Garten zum Einsatz kommt, als äußerst praktisch erwiesen.
Tragen Sie bei der Verteilung von Kieselgur einen Mundschutz*, der verhindert, das Sie das feine Kieselgur Mittel einatmen. Auch wenn Kieselgur biologisch und ungiftig ist, darf es nicht in die Augen gelangen oder eingeatmet werden.
Verteilen oder besprühen Sie bei der Behandlung alle Bereiche im Hühnerstall, im Freilauf oder Garten, die von den Hühnern aufgesucht werden, mit Kieselgur. Die Hühner halten sich während des Einsprühens mit Kieselgur am besten im Freilauf auf. Wenn Sie nur wenige Hühner haben, eignet sich eine Transportbox als Zwischenaufenthalt. Das geschieht nicht, um die Hühner vom Kieselgur Mittel fern zu halten, sondern um das Mittel zuverlässig in allen Bereichen des Hühnerstalls zu verteilen. Ihre Hühner können und sollten Sie bei einem Befall durchaus direkt mit Kieselgur einsprühen.
Versuchen Sie bei der Behandlung insbesondere die lieblings Versteck- und Aufenthaltsplätze, der Milben und Parasiten, großzügig mit Kieselgur einzusprühen. Stellen Sie sicher, dass die Kieselgur in alle Nischen und Verschalungen des Hühnerstalls gelangt. Allein durch die vollständige Abdeckung aller Bereiche ist die Behandlung von Erfolg gekrönt und hält dauerhaft an.

Tipp: Vergessen Sie nicht die unscheinbaren Bereiche, wie die Unterseiten der Sitzstangen und das Sandbad im Freilauf. Gerade an diesen Stellen halten sich die Parasiten mit Vorliebe auf.

Wie viel Kieselgur sollte insgesamt aufgetragen werden?

Die Menge an Kieselgur, die benötigt wird, ist insgesamt sehr gering. Wichtig ist die lückenlose Abdeckung aller Bereiche mit Kieselgur, da die Milben und andere Parasiten sich sonst einnisten könnten, was in jedem Fall vermieden werden sollte. Die erfolgreiche Behandlung mit Kieselgur können Sie an dem leichten weißlichen Film auf der Oberfläche erkennen. Kieselgur besitzt eine langanhaltende Wirksamkeit und ist daher sehr beliebt bei den Hühnerhaltern.

Das Sandbad mit Kieselgur Milbenfrei halten

Im Staub- oder Sandbad tummeln sich viele Milben. Wenn Sie diesen Bereich nicht vollständig mit Kieselgur behandeln, kann es sein, dass die Hühner immer wieder neu von Milben geplagt werden.

So gehen Sie bei der Behandlung des Hühnerbads vor:
Versetzen Sie das Sandbad mit einer größeren Menge an Kieselgur. Auch wenn der Milben und Parasitenbefall schnell und deutlich zurückgeht, ist es hier besonders wichtig den Vorgang regelmäßig zu wiederholen. Wir empfehlen eine wöchentliche Wiederholung des Vorgangs. So sind Sie prophylaktisch gegen die gefährlichen Milben geschützt und Ihre Hühner erfreuen sich bester Gesundheit.

Herkunft und Bezeichnungen von Kieselgur

Kieselgur ist altbewährt und unter diversen anderen Bezeichnungen wie Bergmehl, Diatomeenerde, Diatomeenpelit, Diatomit, Infusorienerde und Kieselmehl bekannt. Schon seit langer Zeit wird Kieselgur bei der Hühnerhaltung zuverlässig eingesetzt. Die modernen Kieselgur Mittel aus unserem Vergleich bestehen aus den besten Rohstoffen und sind durch die hohe Verarbeitungsqualität optimal für die heimische Hühnerhaltung geeignet. Neben den Mitteln für eine Wurmkur* bei Hühnern, ist Kieselgur eines der wichtigsten Produkte, um die Hühnerhaltung mit absolut gesunden Hühnern gelingen zu lassen.

Zuletzt geändert am: 15. Okt 2018 @ 19:50


Ähnliche Beiträge