Skip to main content

Mehlwurmzucht für die Hühnerhaltung DIY

VERGLEICHSSIEGER PREISTIPP
ModellFeeders & more MehlwürmerOrnigold MehlwürmerPauls Mühle Mehlwürmer
Feeders & more Mehlwürmer Ornigold Mehlwürmer Pauls Mühle Mehlwürmer
Testnote

88

/100 Punkten

GUT

78

/100 Punkten

BEFRIEDIGEND

82

/100 Punkten

GUT

Preis

14,99 €

Preis inkl. MwSt.Stand: 17. November 2018 11:10

11,98 €

Preis inkl. MwSt.Stand: 17. November 2018 11:09

58,30 € 58,39 €

Preis inkl. MwSt.Stand: 17. November 2018 11:09
DetailsKaufen*DetailsKaufen*DetailsKaufen*
Menge (g)5005005000
lebend/ getrocknetlebendgetrocknetgetrocknet
Alternative Packungsgröße

Mehlwurm züchten leicht gemacht

Mehlwürmer sind die Larven von Mehlkäfern und damit sehr eiweißreiche Tierchen, was sie für die Haltung sehr vieler anderer Tiere auf der Erde unverzichtbar macht. Sie werden weltweit vor allem bei der Hühnerhaltung als Zusatzfutter eingesetzt und sind für die Hühner wahrlich ein Gaumenschmaus; ebenso für Ratten, Igel, Hamster einige Affen.

Da viele Hühner leidenschaftlich gerne Mehlwürmer fressen, wird mit ihnen auch die Domestizierung erheblich vereinfacht, schließlich bleiben auch Hühnern positive Erlebnisse in Erinnerung. So gesehen hat eine eigene Zuchtstation für Mehlwürmer viel Vorteile! Dennoch gilt es einige Dinge, die Sie als Mehlwurmzüchter sowohl als Anfänger, als auch erfahrender Züchter zu berücksichtigen; es sind einige Aufgaben zu erledigen, die ihre Tücken haben und bei unsachgemäßer Anwendung den Mehlwurmbestand eher reduziert, anstatt ihn zu erhöhen.

Wenn Sie sich in der Mehlwurmzucht für Ihre Hühner jedoch an ein paar Prinzipien halten, ist diese Zucht wohl eine der einfachsten Freizeitgestaltungen überhaupt.

Die Basisinformation

Eine Checkliste hilft beim Bauen die Übersicht zu behaltenEine Mehlwurmzucht betreiben; das kann sprichwörtlich jeder und es gibt nahezu nichts Einfacheres. Jedoch bringt sie einen sehr hohen Zeitaufwand mit sich, den es nicht zu unterschätzen gilt. Durchschnittlich ist ein Mehlwurmzüchter zumindest eine Stunde pro Tag mit seinem „Hobby“ beschäftigt, wenn nicht sogar anderthalb Stunden. Auch der Materialbedarf ist recht hoch:

Folgende Utensilien sollte jeder Mehlwurmzüchter zu Hause haben:

Das richtige Anlegen

Arbeitshaltung und Optik

Die Boxen aus Kunststoff müssen nicht zwangsläufig transparent sein, sie können auch schwarz, grün oder rot sein; jede beliebige Farbe ist in Ordnung. Um auch ein wenig auf Ihre Gesundheit zu achten bringen Sie die Boxen idealerweise in rücken-schonender Arbeitshöhe an, sodass sie sich weder zu tief bücken, noch übermäßig strecken müssen. Bestenfalls haben Sie lauter identische Kisten, das erleichtert das Arbeiten nochmals um Vielfaches. Abdeckungen brauchen Sie dafür keine.

Beispiele:

Die Kisten können in den Schubfächern von kleinen Computerschreibtischen oder in Regalen gelagert werden. Die perfekte Position haben Regale, die Sie vorher selbst ausmessen und anschließend montieren.

Die Bedingungen

Wichtig und unbedingt zu bedenken ist das Klima. Die Luft in den Behältern darf keineswegs zu stickig sein, deshalb sollten Sie stets auf eine gute Belüftung Acht geben. Im schlimmsten Fall kommt es nämlich zur Schimmelbildung oder zu einem Milbenbefall, und das zerstört jede noch so große Zucht.

Am wohlsten fühlen sich Mehlwürmer in abgedunkelten und schattigen Bereichen. Das soll jedoch nicht bedeuten, dass die Kisten zugedeckt werden, sondern dass die Mehlwurmzucht bestenfalls im Frühling oder Spätsommer, bis in den Herbst erfolgt. Alternativ können im Sommer auch eine kühle Garage, eine Scheune oder klimatisierte Räumlichkeiten den perfekten Ort fürs Züchten abgeben.

Der Hühnerstall selbst wäre jedoch wohl keine so gute Idee. 20 bis 23°C sind die Idealtemperatur für die kleinen Tierchen.

Mehlwürmer zu züchten ist außerdem ein Vorhaben, das von viel Staub geprägt ist. Am besten eignen sich dafür also Räume, die fern von den Wohnräumen liegen. Dies können, wie gesagt, entweder ein Gartenhäuschen, eine Werkstatt, Scheunen oder eine Terrasse sein.

Vergleichen Sie Hühnerställe und Zubehör zur HühnerhaltungHinsichtlich des Anlegeplatzes will erwähnt werden, dass die Mehlwürmer sich häuten, und diese Häute so wenig Gewicht haben, dass jeder noch so kleine Windstoß sie über mehrere Meter verteilt. (Also besser geschlossene Räume wählen, dann tritt man beim Barfußlaufen nicht auf die Häute, und das Saubermachen hat nur einen begrenzten Aufwand)

Die Lagerung der Kleie erfolgt bestenfalls zugedeckt in einer Tonne, um sie einerseits vor Schädlingen, andererseits vor Nässe zu schützen. Sie ist federleicht und staubt sehr stark, weshalb der kleinste Wind den Lagerbestand drastisch minimieren kann.

Mehlwürmer fressen bevorzugt Semmeln, aber auch Brot eignet sich getrocknet für die Zucht. Ein bis zwei Stück pro Box reichen da völlig aus. Außerdem stellen Obst und Gemüse einen wichtigen Bestandteil der Fütterung dar, der für die notwendige Feuchtigkeit sorgt. Am besten schneiden Sie es in ca zentimeterdicke Scheiben; serviert wird es mit der Schnittseite nach unten, einfach nur auf die Kleie legen. Obst- und Gemüsereste sind tagtäglich durch neue Stücke zu ersetzen.

How to start

Die Boxen werden mit Weizenkleie gefüllt, sodass sie etwa fünf bis fünfzehn Zentimeter hoch den Boden bedeckt. In diesem Fall gilt sie sowohl als Nahrung, als auch Substrat.
In weiterer Folge steht die Anschaffung der ersten Mehlwürmer an. Die erste Anlaufstelle ist meist ein bereits bestehender privater oder gewerblicher Züchter, aber auch manche Baumärkte führen sie im Sortiment der Gartenabteilung, ebenso wie einige Zoofachhandlungen. Die Anzahl der Mehlwürmer richtet sich überwiegend nach dem Zweck. Als privater Züchter, der seine Larven selbst behält (weil er vielleicht selbst seine Haustiere damit füttern möchte), hat einen wesentlich geringeren Bedarf an Larven als ein gewerblicher Züchter, der vom Verkauf an diverse Privatpersonen, Tierfachgeschäfte oder Zoos am Leben bleibt.
Die Mehlwürmer werden dann in die vorbereiteten Kisten geleert (zwischen 0,5 und 1,5 Liter, je nach Kistengröße). Erst dann wird das Futter hinzugefügt. Etwa drei Wochen nach dem Paarungsvorgang schlüpfen dann die kleinen Würmchen.
Nach einer Weile verpuppen die ersten Larven. Diese werden dann (sobald sie vollständig verpuppt sind) in ein separates Gefäß übersiedelt, welches ebenfalls mit Kleie ausgelegt ist. Dies ist auch wieder eine tägliche Aufgabe, denn verpuppte Tiere werden von den ausgewachsenen Tieren sonst nach einer Zeit angeknabbert. (Vorsichtig händisch durchwühlen, um auch wirklich alle Puppen zu erwischen)
Die Käfer treten nach 12 bis 17 Tagen als Jungtiere weiß, und später ausgewachsen schwarz optisch auf. Hier wird dann wieder separiert, um zu verhindern, dass Erwachsene die Jungtiere anfressen.
Nach insgesamt drei bis acht Wochen werden die einzelnen Käfer dann mit einer einfachen
Katzenkloschaufel in ein eigens hergerichtetes Becken umgesiedelt, aus dem sie dann auch entnommen werden, wenn Sie sie zur Fütterung der Hühner benötigt werden.
Mit der Zucht kann völlig zeitunabhängig begonnen werden. Vor allem wen die Würmer in geschlossenen Räumen heranwachsen, in denen eine konstante Temperatur vorherrscht, ist eine ganzjährige uns ununterbrochene Zucht möglich.

Kurz und knapp – die perfekte Zuchtanlage

  • schattiges Plätzchen bei Raumtemperatur
  • Kombinierte Ernährung: getrocknete Semmeln gemeinsam mit Obst und Gemüse
  • tägliche Pflege und Betreuung
  • gleichgroße Kisten
  • ineinander gestapelte Kisten sparen Zeit

Tipps und Tricks

  • Um sich ein wenig Arbeit zu ersparen, kann die Box mit den ersten Käfern am Boden mit kleinen Löchern versehen werden. Unter diese Box wird eine weitere gestellt (ohne Löcher). Die Eier der Käfer fallen somit direkt in eine separate Schale und es muss einmal weniger getrennt werden.
  • Die Nährstoffe im Körper eines Mehlwurms sind Rohasche, Rohprotein, Rohfett, Kalzium und Phosphor.
  • idente Kisten sorgen für mehr Übersichtlichkeit
  • Bei der Zucht von Mehlwürmern entsteht natürlicherweise ein recht unangenehmer Geruch. Wer diesen eliminieren möchte, dem sei Idol Plus empfohlen. Alternativ können auch getrocknete Kräuter mit in die einzelnen Kisten gelegt werden, beispielsweise Minze oder auch Kamille. Aber Achtung: letzteres hilft nur, wenn die Kräuter ihre Aromen noch nicht verloren haben!
  • Sie wollen nicht ausmisten? Auch dafür gibt es eine sehr gute Alternative: Kokosfasersubstrat! Durch die Substanz zersetzt sich der Kot und löst sich zur Gänze auf; auch dadurch wird die Geruchsentstehung unterbunden.
  • All in One: Um sich viel Weg, Zeit und eine Menge Geld zu ersparen eignet sich gerade für Anfänger in der Mehlwurmzucht ein komplettes Einsteiger Set. Ein solches beinhaltet Lebendwürmer, Behälter, in denen die Würmer untergebracht sind und eine darin befindliche Pappschale. Aufgrund der geringen Kosten eignen sie sich besonders gut für die ersten Versuche des Mehlwurmzüchtens.

Dass die Mehlwurmzucht nicht nur für einen Hühnerhalter selbst äußerst praktisch und kostenvoreilig ist, haben wir mittlerweile festgestellt. Sie ist auch ein lukratives Geschäft, und eines, das anhand der zahlreichen Haustierbesitzer, Händler und Tiergärten wohl niemals aussterben wird. Wenn Sie von Beginn an Fokus auf eine gute Zuchtqualität legen, dann verspricht die Zucht nicht nur privat für Ihre eigenen Tiere Erfolge.


Ähnliche Beiträge