Skip to main content

Serama

Steckbrief + -
Gewicht: 0,5kg
0,4kg
Winterleger:
Legeleistung: 1. Jahr= 200
2. Jahr= 200
Eierfarbe: eifarbe_cremefarben
Kategorie: Zwerghuhn
Anfängerrasse
Vor der Anschaffung der ersten Hühner gibt es einiges zu beachten. Der foglende Ratgeber hilft dir dabei unnötige Fehler zu vermeiden.

Das Serama Huhn ist das kleinste, bekannte Zwerghuhn weltweit und gilt als eine überaus sympathische Hühnerrasse, die durch ihren freundlichen Charakter, Vitalität und Menschen Bezogenheit besticht.

Allgemeines

Das Serama gilt offiziell als die kleinste Hühnerrasse weltweit und ist ein echter Urzwerg. Die ursprünglich aus Malaysia stammenden Serama Hühner konnten sich in Amerika und Europa erst Anfang der 2000er als Zuchtrasse standardisieren.

Anzeige

Die possierlichen Urzwerge bringen einige charakterliche Eigenschaften mit sich, die unter anderem von Dichtern und Malern wie Aristoteles, Homer oder DaVinci als das Idealbild des Menschen beschrieben werden:

  • Mut
  • Freundlichkeit
  • Treue
  • Neugierde
  • Stolz
  • Vitalität
  • Intelligenz

Der Serama Hahn ist der geborener Angeber, der sich gerne stolz und unerschrocken zeigt und es sichtlich genießt, bewundert zu werden. Witzig ist, dass sich diese Hühner offensichtlich nur zu gerne fotografieren lassen.

Stehen die Hähne aufrecht, blähen sie ihre Brust auf. Dies erweckt den Eindruck, als wollten sie sich gleich mit Freude in einen Kampf stürzen. Aber genau dies liegt ihnen fern, denn die Serama sind in der Tat sehr freundliche Zwerghühner, die einfach zu handhaben sind.

serama_huehner_fliegen

Kein Wunder, dass sich die Serama einer überaus großen und noch immer wachsenden Beliebtheit erfreuen, was zu hohen Preisen für besonders anmutig aussehende Zwerghühner dieser Rasse geführt hat.

Tipp: Die ausgesprochen possierlichen Serama werden kaum als Nahrungsquelle, sondern vielmehr als Ziervögel oder zur Präsentation bei Ausstellungen gezüchtet.

Besondere Merkmale und Kennzeichen

Seramas sind sehr kleine Hühner, die eine Körpergröße von lediglich 15 bis 25 cm erreichen.

Serama stehen sehr aufrecht mit vorgestreckter Brust, erhobenem Kopf und strammen Schwanzfedern. Der Rücken des Vogels ist kurz und zwischen Nacken- und Schwanzfedern ist nur ein schmaler Übergang zu erkennen. Diese Schwanzfedern werden fast senkrecht zum Körper gehalten und können sich über den Kopf erheben.

Die Flügel sind lang. Ihre Spitzen berühren in aufrechter Haltung beinahe den Boden. Um diese muskulösen Flügel aufnehmen zu können, sind die Schultern hochgezogen, was die stolze Haltung der Tiere unterstützt.

Der relativ kleine Kopf der Serama wirkt durch den leuchtend roten, üppigen Einzelkamm und den großen roten Ohrlappen gar nicht mehr unscheinbar. Passend dazu haben Serama leuchtende, bordeauxrote Augen. Der Schnabel ist kurz, aber kräftig. Die Beine sind unbefiedert, sauber und muskulös. Die Unterschenkel sind gelb gefärbt.

merkmale_serena_hahn

In der Farbe variieren die Serama stark. Schwarz, Weiß und Orange sind gängige Farbgebungen. Es gibt aber auch Exemplare mit geschecktem, wahllos buntem oder zweifarbigem Gefieder sowie in Rostbraun, Grau sowie Ocker.

Hinweis: Die Serama mausern das gesamte Jahr über, sodass regelmäßig wenige Federn abgestoßen werden.

Für Seramas wurde eine Klassifizierung nach Gewicht eingeführt:

  • Klasse A: Hähne (unter 370 g) und Hennen (unter 340 g)
  • Klasse B: Hähne (unter 450 g) und Hennen (unter 425 g)
  • Klasse C: Hähne (unter 540 g) und Hennen (unter 540 g)

Weicht ein Zwerghuhn dieser Rasse von dieser Klassifizierung ab, wird das Tier bei Ausstellungen oder Zuchtprogrammen nicht als Serama akzeptiert.

Haltung

In der Regel werden Serama in einer Voliere gehalten. Neben der für den Stall benötigten Fläche sollte die Voliere mindestens 1,5 bis 2 qm Platz für ein kleines Serama Huhn bieten.

Entscheidet sich der Halter für eine solche Voliere, muss den Tieren die Gelegenheit zum Scharren gegebene werden. Ein Sandboden kombiniert mit Rollrasen haben sich hier bewährt.

Wichtig ist ebenso, dass das Gehege oder die Voliere hoch genug sind und ein geschlossenes Dach besitzen. Denn obwohl Serama als sehr flugfaul gelten, können sie durchaus fliegen und bei Erschrecken oder Gefahr auch eine höhere Einzäunung überwinden.

kopf_serena_henne

Der Hühnerstall darf gerne etwas kleiner sein. Allerdings sollte bei der Qualität nicht gespart werden, denn auf Zugluft oder Feuchtigkeit im Stall reagieren die kleinen Serama empfindlich. Bei Temperaturen unter 5° C muss eine Wärmequelle bereitgestellt werden, um eine Erkrankung der Tiere zu vermeiden.

Tipp: Da die Serama tatsächlich sehr klein sind, können Halter diesen Zwerghühnern für die Eiablage auch Nistkästen anbieten. Dabei sollte eine Auswahl bereitgehalten werden, sodass sich die Tiere eine Nisthöhle aussuchen können.

Es kann durchaus passieren, das zahme Serama auf den Schoß flattern und bei einem innigen Vertrauensverhältnis leise gackernd Geschichten erzählen.

Überhaupt kommunizieren diese Zwerghühner sehr viel untereinander und binden schnell den Halter in ihre Familie und damit in diese Gespräche ein. Dabei finden diese Unterhaltungen auf eine melodische Weise statt, die durchaus angenehm ist.

Der Hahnenschrei ist das lauteste, was bei den Serama zu hören ist und dieser ist deutlich leiser als bei einem Hahn anderer Rassen. Allerdings ist die Tonlage gut eine Oktave höher. Dafür ist die Stimme kristallklar und keinesfalls krächzend.

Es hat sich gezeigt, dass die Serama gerne auf Ästen sitzen und von einer Sitzstange zur anderen flattern. Dementsprechend vielfältig sollte das Angebot in der Voliere sein. Sogar Schaukeln sind bei diesen Zwerghühnern ein beliebtes Spielzeug.

aufbaumen_serama_huhn

Wichtig ist, dass diese Hühnervögel niemals unbeaufsichtigt frei herumlaufen. Aufgrund ihrer geringen Größe und ihrer Zutraulichkeit werden sie schnell Opfer auch von kleineren Raubtieren, wie Nachbars Katze oder einem Marder.

Hinweis: Selbst, für normal große Hühner ungefährlichen, Raubvögel wie Elstern oder Krähen können für die kleinen Serama zur Gefahr werden, wenn sie sich ungeschützt in freiem Gelände aufhalten.

Legeleistung und Eierdetails

Serama Hennen legen ihre Eier gerne in Gelege von bis zu acht Eiern. Dabei kann die Zahl der jährlich gelegten Eier zwischen 50 und 200 Stück schwanken, weswegen bei der Angabe der zu erwartenden Anzahl an Eiern gerne ein Mittelmaß von 100 Eiern/Jahr genommen wird.

Mit ca. 20 gr. sind die Eier der Serama Henne etwa ein Drittel so groß wie ein normales Hühnerei und etwa doppelt so groß wie ein Wachtelei.

eierdetails_serema_200

Serama-Hennen sind ausgezeichnete, sehr liebevolle Mütter. Allerdings kann das Schlüpfen zum Problem werden, denn die Küken schaffen es oftmals nicht, die Eischale zu durchbrechen. Hier sollte der Halter helfend eingreifen.

vergleich_eier_serama_wachtel_huhn

Fütterung

Neben den, gerne auch geschroteten, Körnern und Samen sollten klein geschnittenes, frisches Obst, Salat und Gemüse auf dem täglichen Speiseplan nicht fehlen. Auch getrocknete Mehlwürmer werden in zerkleinerter Form gerne als besonderer Leckerbissen angenommen.

Ein hochwertiges Futter ist angeraten. Dieses sollte für Küken bis zum Alter von 16 Wochen als Brei oder gemahlen verfüttert werden. Ein separater Behälter für Austernschalen und Grit sind ratsam, genau wie immer sauberes, aber am liebsten etwas abgestandenes Wasser.

Wird einmal im Monat ein Vitamin-/Elektrolytzusatz hinzugefügt, zeigen sich diese Zwerghühner für gewöhnlich in Top-Form.

HENNENGOLD flüssig

21,99 €

Preis inkl. MwSt.Stand: 3. Dezember 2022 11:45
Jetzt ansehen

Tipp: Wer besonders verspielte Serama sein Eigen nennt, der kann diese mit einem Futterball, wie man ihn zum Beispiel für Katzen kennt, beschäftigen.

Das Serama-Huhn für Anfänger

Die Serama können für Anfänger eine Herausforderung sein. Gerade die Haltungsbedingungen und die große Anhänglichkeit ist bei Beginnern nicht immer von Vorteil.

Wer sich aber jedoch auf die Bedürfnisse dieser Zwerghühner konzentriert, wird mit viel Spaß und Liebe belohnt.

Herkunft

Diese Zwerghühner stammen aus Malaysia, wo sie seit Jahrhunderten zum täglichen Leben gehören. Anfang der 1970er Jahre begann die gezielte Zucht, um diese Tiere als Rasse zu standardisieren.

Ursprünglich wurde dazu der Kapan als Basis genutzt, der mit anderen kleinen Hühnerrassen gekreuzt wurde. Es war Wee Yean Een aus der Provinz Kelantan in Malaysia, der bei der Standardisierung große Erfolge aufweisen konnte.

serama_hahn_kraehen

Ihren Namen haben die Serama in Anlehnung an einen Helden aus indischen Sagen namens Sri Rama, dessen Figur als Symbol für Edelmut, Adel und Schönheit steht, bekommen.

Das könnte für dich interessant sein

Tipps vom erfahrenen Hühnerhalter

Wer Hühner zum Ausstellen und als Haustierersatz halten will, der trifft mit den Serama die absolut richtige Entscheidung. Diese bis zu 8 Jahre alt werdenden Hühner wachsen ihren Haltern schnell ans Herz und sind zudem ausgesprochen gelehrig.

Wer etwas Geduld aufbringt, kann seinen Serama Hühnern sicher das ein oder andere Kunststück, mit Sicherheit aber das Possieren und Fotografieren lassen beibringen.

Viele weitere Infos sowie Tipps zur Zucht lassen sich zudem auf der seramas.de finden.

Mit viel Zuwendung und Liebe sowie der richtigen Haltung können diese putzigen, kleinen Hühner zu einer richtig dressierten kleinen Schar werden, die ihren Halter bedingungslos in ihren Familienverband aufnehmen aber dafür auch die entsprechende Aufmerksamkeit verlangen.

Weitere interessante Themen