Skip to main content

Das Plymouth Rocks

Steckbrief + -
Gewicht: 5,0kg
3,0kg
Winterleger:
Legeleistung: 1. Jahr= 180
2. Jahr= 180
Eierfarbe: eifarbe_gelblich-rotbraun
Kategorie: Zwiehuhn
Anfängerrasse
Vor der Anschaffung der ersten Hühner gibt es einiges zu beachten. Der foglende Ratgeber hilft dir dabei unnötige Fehler zu vermeiden.

Plymouth Rocks Hühner

Obwohl Plymouth Rocks Hühner gute Eierleger sind und auch ordentlich Fleisch liefern können, werden sie überwiegend wegen ihrer schönen Gefiederzeichnung gezüchtet. Dennoch gehören sie zu den vom Aussterben bedrohten Hühnerrassen.

Schade, denn Plymouth Rocks gelten als ausgesprochen friedfertig und leicht zu zähmen, stellen kaum Anspruch an das Futter und haben keinen ausgeprägten Flugtrieb.

vorstellung_plymouth_rocks_huhn

Das Plymouth Rocks Huhn für Anfänger

Diese Hühnerrasse ist nicht nur hübsch anzuschauen, sondern auch recht einfach zu halten. Plymouth Rocks sind so friedlich untereinander, dass man sogar mehrere Hähne zusammen mit einer Hühnerschar halten kann, ohne dass diese sich erbitterte Kämpfe liefern.

Ansonsten gelten diese Artgenossen als ausgesprochen robust und winterfest. Sie lassen sich mit ein paar Leckereien und regelmäßiger Aufmerksamkeit gut zähmen und sind auch kleineren Kindern gegenüber nicht im Geringsten aggressiv, was bei manch anderer Hühnerrasse durchaus vorkommen kann.

friedliche_plymoth_rocks_hueherschar_mehrere_haehne

Als fleißige Futtersucher möchten die Plymouth am liebsten einen großzügigen und abwechslungsreichen Freilauf, wo sie sich den ganzen Tag mit der Futtersuche, Sandbaden und Scharren vergnügen können.

Legeleistung und Eierdetails

Je nach Gefiederfarbe können die Zahlen zwar ein wenig variieren, im ersten Jahr kann man aber mit rund 180 Eiern bei allen Farbschlägen rechnen. Sie haben ein Gewicht von ca. 55 Gramm und eine gelbliche bis bräunliche Schale. Ab dem zweiten Legejahr lässt die Leistung meist etwas nach und liegt bei ungefähr 130 Eiern im Jahr.

eierdetails_plymouth_rocks_huhn

Was die Brutbereitschaft angeht, sind die Aussagen etwas unterschiedlich. Während man in manchen Quellen von einer guten Brutbereitschaft lesen kann, wird diese in anderen eher verneint. Die Eier eignen sich aber hervorragend für die Kunstbrut und die Küken sind robust und von frohem Wuchs.

Hinweis: Plymouth Rocks Hühner legen das ganze Jahr über, auch im Winter!

Die Haltung des Plymouth Rocks Huhns – so gelingt´s

Da Plymouth Rocks Hühner nicht nur robust, sondern auch schlechte Flieger sind, muss man bei der Umzäunung des Auflaufs keinen allzu großen Aufwand betreiben. Ein Zaun mit 1,25 m Höhe und ohne Abschluss Brett genügt bereits, um den Hühnern ihre Grenzen zu zeigen.

Grundsätzlich eignet sich diese Hühnerrasse zur reinen Stallhaltung, es droht aber die Gefahr, dass die Tiere dann schnell verfetten. Da sie gerne und fleißig selber auf Futtersuche gehen, sind Plymouth Rock Hühner in einem geräumigen Gehege mit einem sicheren Stall für die Nacht wesentlich besser aufgehoben.

Wie die meisten anderen Hühnergattungen auch, brauchen Plymouth Rocks ein trockenes Sandbad, genügend Schatten und Versteckmöglichkeiten sowie eine abwechslungsreiche Vegetation. Dann können sie sich zum größten Teil ihr Futter selber suchen.

An ihren Stall stellen die Plymouth Hühner keine besonderen Ansprüche, auf Grund ihrer Größe sollte das Platzangebot aber unbedingt ausreichend sein.

Fütterung des Plymouth Rocks Huhns

Bei den Plymouths handelt es sich um eifrige Futtersucher, die keine hohen Ansprüche an das Futter stellen. Lediglich in den Wintermonaten sollte ausreichend zugefüttert werden. Frisches Obst, Salat oder geeignete Küchenreste nehmen sie gerne als Leckerei an und danken es mit viel Zutraulichkeit. Es versteht sich von selbst, dass frisches Trinkwasser täglich zur Verfügung gestellt wird.

Bei einer reinen Stallhaltung muss die Futtermenge immer wieder angepasst werden, da die Hühner sonst schnell zu Fettleibigkeit neigen.

Hinweis: Plymouth Rocks Hühner haben ein zutrauliches und sanftes Temperament, werden schnell zahm und zeigen auch Kindern gegenüber keinerlei Aggression. Daher sind sie für Familien, Liebhaber und Selbstversorger gleichermaßen gut geeignet.

Herkunft und Merkmale

Ihren Ursprung haben die Plymouth Rocks Hühner in der gleichnamigen Region Plymouth in den USA. Hier sind sie seit der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts eine anerkannte Hühnerrasse, die aus einer Kreuzung von Cochins, Brahmas, Javas und Dominikanern entstand. Nach Europa kam diese Hühnergattung über englische Züchter erst im Jahr 1872. Am bekanntesten war das gesperberte Federkleid, welches im Laufe der Jahre in Gestreift umbenannt wurde.

Heute werden sie in den Farbschlägen gezüchtet:

  • weiß-schwarz gestreift
  • schwarz
  • weiß
  • gelb
  • rebhuhnfarbig-gebändert
  • weiß-schwarzcolumbia
  • silberfarbig-gebändert
  • blau gesäumt
  • gelb schwarz columbia

Sie haben eine sehr deutliche Zeichnung und werden daher gerne auf Ausstellungen gezeigt. Selbst wenn weitere Hühnerrassen eingekreuzt werden, setzt sich die deutliche Zeichnung des Federkleides innerhalb kürzester Zeit wieder durch.

erkennungsmerkmale_plymouth_rocks

Kehllappen, Ohrscheiben und Einfachkamm sind von leuchtendem Rot und die Augen strahlen in feurigem Gelb-Rot. Die Läufe haben eine glatte Oberfläche und sind ebenfalls von kräftig gelber Farbe. Das Gefieder ist festanliegend und die Hähne haben einen vollen, abgerundeten Schweif. Die Hähne erreichen durchschnittlich ein Gewicht von bis zu 3,5 Kilogramm, können aber auch bis zu 5 Kilo schwer werden, die Hühner kommen in der Regel auf 3 Kilogramm Lebendgewicht.

Hinweis: Da Plymouth Rocks zu den großen Hühnerrassen mit viel Platzbedarf gehören, gibt es sie auch in Kleinformat. Zwerg-Plymouth Hühner sind in Aussehen und Wesen ihren großen Artgenossen gleich und können auch in kleineren Gärten gehalten werden.

Das könnte für dich interessant sein

Tipps vom erfahrenen Hühnerzüchter

Die Küken der Plymouth Rocks Hühner brauchen bei der Entwicklung in der Regel einen ganzen Tag länger bis zum Schlupf, als dies bei den anderen Hühnerrassen üblich ist. Anhand der dunkleren und helleren Befiederung, der Färbung der Läufe und dem Kopffleck lässt sich das Geschlecht der Eintagsküken schon nach wenigen Tagen genau bestimmen.

Weitere interessante Themen