Skip to main content

Laufente

Steckbrief + -
Gewicht: bis 2,3kg
bis 2,0kg
Winterleger:
Legeleistung: bis 200
Eierfarbe: weiss_gruenlich
Anfängerrasse
Vor der Anschaffung der ersten Enten gibt es einiges zu beachten. Der foglende Ratgeber hilft dir dabei unnötige Fehler zu vermeiden.

Bei der Laufente handelt es sich um eine sehr beliebte Entenart. Dies liegt nicht zuletzt an ihrer ruhigen und freundlichen Art. Ebenso gehört die Laufente jedoch auch zu der robusten Entenart, wodurch sie sehr gut von Anfänger gehalten werden kann.

Bei ausreichender Zuneigung und Geduld kann diese Ente zudem auch handzahm werden, was sie nicht nur bei Kindern äußerst beliebt macht.

Anzeige
merkmale_laufente

Merkmale und Charakter

Die Laufente hat einen langgestreckten dünnen Körper, wodurch sie eine Größe von ca. 50-76 cm erreicht. Sie hat einen langen Hals und einen großen recht breiten Schnabel und ebenso große Latschen, mit welchen sie ausgezeichnet schwimmen kann.

Sie wird bei guter Haltung bis zu 15 Jahre alt.

Die Laufente ist sehr aufmerksam und lebensfroh. Sie läuft recht schnell kann jedoch nicht fliegen.

Sie ist eine von der Stockente abstammende Art und gehört zur Familie der Pinguinenten.

Färbung der Laufenten

Die Laufente gibt es in vielen Farbschlägen. Die Bekanntesten sind weiß oder wildfarbig. Dennoch gibt es z.b. grau, braun, weiß-Schwarz gefleckt, rehfarbig-weiß gescheckt, forellenfarbig und vieles mehr bei den Zuchten. Bei den Farbmischungen gibt es kaum Grenzen.

Farbschläge Laufenten

  • weiß
  • wildfarbig braun
  • rehfarbig-weiß-gescheckt
  • grau und schwarz auf der Roten Liste
  • braun
  • weiß-schwarz gefleckt
  • forellenfarbig
  • blau
  • blau-gelb und erbsgelb

Herkunft

Die Laufente kommt vermutlich aus Indonesien, denn die Stammform stammt von der in Südostasien beheimaten Stockente ab.

Dennoch ist die genaue Herkunft leider unbekannt.

Die Haltung der Laufente

Die Laufente befindet sich gerne draußen. Sie liegt gerne im Gras und braucht einen genügend großen Auslauf, sowie eine Bademöglichkeit, aus der sie gut rein und raus kommt!

Achtung: Ohne einen entsprechenden Einstieg besteht die Gefahr, dass sie ertrinkt!.

Dies kann man der Ente vereinfachen, indem man Teichfolie nutzt, dort Fleece am Rand fixiert und beim Becken drauf achtet, dass der Rand nicht zu hoch ist.

laufenten_im_freilauf

Die Laufente mag kein Schnee oder Eis.

Sie braucht einen Unterschlupf für die Nacht. Es genügt ein kleiner Stall, in welchem sie sicher ist, denn der Fuchs oder Marder sind große Fressfeinde!!!

Wie bereits erwähnt fliegt die Laufente nicht. Sie flattert auch nicht wirklich hoch, daher genügt ein normaler Hühner Zaun in Höhe von ca. 1,2m.

Da sie nicht wirklich wendig ist, ist sie auch für die Räuber aus der Luft eine gern gesehene Beute! Das Bereitstellen von Versteckmöglichkeit wie z.B. Sträucher, einen Tunnel oder ein Netz über dem Auslauf ist daher notwendig.

Vergesellschaftung mit anderen Enten

Diese Ente ist sehr gesellschaftlich gegenüber allen Tierarten. Sie läuft mit Hühnern, anderen Enten oder sonstigen Geflügelarten zusammen. Wichtig anzumerken ist dabei, dass der Platz der Tiere immer ausreichend sein muss.

Eier und Brut

Die Eier sind ein wenig größer als ein Hühnerei. Sie wiegen durchschnittlich ca. 60-75g und sind weiß oder grünlich. Man kann die Eier auch essen, aber am besten sind sie zum Backen.

Die Laufente ist mit 4-5 Monaten geschlechtsreif.

Die Legeperiode beginnt ca. Mitte Februar diese zieht sich bis Mitte des Jahres. In der Zeit kann die Laufente bei guten Bedingungen anfangen zu Brüten.

Sie Legt bis zu 15 Eier in ihr Nest und brütet dann 28 Tage bis die Küken schlüpfen.

enteneier_im_nest

Geschlechtererkennung

Der Laufenten Erpel ist meist dunkler und stämmiger als die Ente und seine Stimme ist auch tiefer.

Das sicherste Merkmal ist jedoch die typische Locke am Schwanzende. Diese hat nur der Erpel, bei der Ente ist hingegen ein glattes Auslaufen des Schwanzes zu erkennen.

erpel_erkennung_typische_locke_schwanzende

Erpel typische Locke am Schwanzende

Die Fütterung

Die absolute Leibspeise sind Nacktschnecken. Auch die Eier dieser Schnecke, die sich im Herbst im Boden befinden, frisst sie sehr gerne. Die bringt den großen Vorteil mit sich, dass man im nächsten Jahr auch gleich weniger Schnecken hat.

Was die Laufente braucht sind Gräser und Kräuter, sowie Salat, geriebenen Möhren, aufgeweichtes Brot und verschiedene Kornarten, wie z.B. Mais, Hafer, Weizen und Gerste.

entenfuetterung

Natürlich würde auch das handelsübliche Futter genügen. Um jedoch die beste Ernährung der Ente zu garantieren ist eine abwechslungsreiche und gesunde Ernährung wichtig!

Die Laufente nimmt auch gerne beim Fressen Steinchen und Erde mit auf, das hilft ihr bei der Verdauung.

Achtung: Die Laufente darf KEINE Avocados fressen! Diese sind sehr giftig. Zu vermeiden ist auch Kohl oder Fleisch wie auch rohe Kartoffeln.

Laufente im Winter

Die Laufente mag keinen Schnee oder Eis. Es ist drauf zu achten, dass das Wasser immer frei von Eis ist. Zudem muss sie im Winter und auch im Sommer immer Zugang zum Stall haben.

Um sie eisfrei zu halten genügt es, das Eis morgens zu entfernen oder bei einem größeren Teich einen Teich Enteiser zu nutzen. Diese Ente bevorzugt ein warmes, kuscheliges Zuhause, anstatt dem Wind und der Kälte ausgeliefert zu sein und sich womöglich noch zu erkälten.

Laufente für Anfänger

Die Laufente eignet sich sehr gut für Anfänger. Sie ist pflegeleicht und nicht groß anspruchsvoll. Sie verzeiht Fehler und ist friedlich.

Die Ente wächst schnell und ist zu schwer zum Fliegen. Daher kann man sie auch im Garten halten.

Laufente zum Verzehr

Die Laufente ist sehr gut zum Verzehr geeignet. Sie hat ein recht dunkles, zartes, vom Geschmack wildartiges, Fleisch mit wenig Fett.

Dennoch ist nicht viel Fleisch dran, daher lohnt es sich eine Haltung zur Fleischgewinnung nicht wirklich. Wer sich mit der Mast beschäftigen möchte wählt daher lieber eine Entenart wie beispielsweise die Pekingente.

Tipps und Fazit

Die Laufente braucht Pflege, ein gutes und beschütztes zu Hause, einen Auslauf, Wasserzugang und natürlich ihre Verpflegung.

laufenten_im_auslauf

Sie läuft gerne in Gruppen. Es ist zu empfehlen immer 1 Erpel mit 2 Enten laufen zu lassen. Sie verträgt sich auch sehr gut in größeren Gruppen.

Das könnte für dich interessant sein

Häufige Fragen

Ist eine Ente im Wohngebiet erlaubt?

Unter gewissen Bedingungen kann es sein, dass es verboten ist, denn um eine Ente artgerecht zu halten braucht man einen Teich und Stall. Diese sind jedoch teilweise genehmigungspflichtig.

Am besten erfragt man daher die Genehmigung bei den Behörden vor der Anschaffung der Enten.

Wie lange dauert die Eingewöhnung von einer Ente?

In der Regel knapp eine Woche, in dieser Zeit lernen die Enten wo der Stall steht. Mit einer gezielten Anfütterung kann man den Lernprozess zudem unterstützen.

Mein Erpel ist aggressiv, was hilft?

In der Regel ist so ein Verhalten nur gegenüber Neu-Zugängen zu beobachten. Dabei hilft nur beobachten und abwarten. Die hier stattfindende Aggression dient der Reviermarkierung und Hierarchiebildung, wie sie auch von anderen Tieren wie z.B. bei Hühnern bekannt ist.

Wo und wie kaufe ich am besten eine Laufente?

Für einen Anfänger ist es immer zu empfehlen bei einem Züchter zu kaufen, denn dort kann man immer ein paar Tipps und Erfahrungswerte einsammeln.

Für den Transport genügt ein ausreichend großer Karton mit Luftlöchern. Der Transportweg sollte nicht zu lang sein und immer zügig erfolgen. Wichtig ist, die Enten nicht bei zu heißem Wetter zu transportieren. Am besten öffnet man im Sommer auch die Fenster im Auto etwas während der Fahrt.

Was kostet eine Laufente?

Eine Junge Laufente kostet in der Regel um die 20 Euro.

Weitere interessante Themen