Skip to main content

Das Jersey Giant Huhn

Steckbrief + -
Gewicht: 5,5kg
4,5kg
Winterleger:
Legeleistung: 1. Jahr= 180
2. Jahr= 180
Eierfarbe: eifarbe_gelb-braun
Kategorie: Fleischhuhn
Anfängerrasse
Vor der Anschaffung der ersten Hühner gibt es einiges zu beachten. Der foglende Ratgeber hilft dir dabei unnötige Fehler zu vermeiden.

Allgemeines zum Jersey Giant-Huhn

Der sehr sympathische, meist schwarze, Jersey Giant ist ein Riesenhuhn aus den USA. Er gilt als größtes Haushuhn der Welt. Das massige Liebhaberhuhn hat viel Fleisch, aber lässt sich Zeit beim Wachsen.
Das Zuchtziel, es beliebter als Puten zu machen, wurde jedoch nicht erreicht. In Amerika gibt es auch Zwerg-Jerseys.

Merkmale

Der Jersey Giant ist gut befiedert und hat einen großen, waagerechten Rumpf mit langem und breitem Rücken.

Der Hahn wiegt 4,5 bis 5,5, die Henne 3,5 bis 4,5 Kilogramm. Beide können in Ausnahmefällen auch etwas schwerer sein. Bei Zwerg-Jerseys wird der Hahn bis 1,7, die Henne ist ungefähr ein Kilogramm schwer. Die Zwerg-Jerseys sind jedoch nur in den USA anerkannt, in Deutschland nicht!

Die Schultern sind breit. Am darauf sitzenden Hals sitzen etwas längere Federn. Der Kopf wirkt, im Vergleich zum Körper relativ klein.

Tipp: Der Jersey Giant sieht immer aus, als ob er ein kuscheliges Höschen anhätte, da seine Schenkel, in der Farbe des Untergefieders, mit Federn bedeckt sind. So kann man ihn sehr gut vom Australorps unterscheiden.

Der Hahn ist etwas aufrechter, stärker befiedert und dunkler als die Henne. Sein federfreies Gesicht, der Einfachkamm, die Ohrscheiben und langen Kehllappen sind stark rot. Der Kamm ist mittelgroß und hat sechs Zacken.

jersey_giant_baustelleDie Kehl-und Ohrlappen der Hähne sind größer als die der Henne. Die Augen sind dunkelbraun, fast schwarz. Auch der Schnabel ist dunkel, hat aber eine helle Spitze.

Die Flügel sind von der selben Farbe wie das Gefieder und werden enganliegend getragen, dadurch sind sie unauffällig. Hahn und Henne haben einen mittelgroßen Schwanz. Der von Hennen ist etwas kleiner und sie tragen ihn waagerechter. Ihr Gefieder kann etwas heller sein als das des Hahnes. Der Hahn hat lange Schwanzsicheln.

Die Farbschläge

Die anerkannten Farbschläge sind:

  • schwarz
  • weiß
  • blau gesäumt

Schwarzer Farbschlag

Hahn und Henne sind völlig schwarz. Die Federn, vor allem von Rücken und Schwanz, und die Füße können grünlich schillern. Das Untergefieder ist flauschig und dunkelgrau. Die Läufe des Jersey Giant haben keine Federn, im Gegensatz zum Croad Langschan.

Hinweis: Schwarze Jersey Giant sind 500 Gramm schwerer als weiße und blau gesäumte

Weißer Farbschlag

Beim weißen Farbschlag sind die Federn rahmweiß. Der Hahn kann auch ein paar gelbliche Schmuckfedern haben. Die Füße sind weißgrau oder grünlichweiß, der Schnabel hell.

Blau gesäumter Farbschlag

Beim blau gesäumten Farbschlag sind die Federn und Beine sind grau, Hals und Sattelbehang schwarz. Blau gesäumt bedeutet bei Züchtern, dass die Grundfarbe grau ist, aber die einzelnen Federn einen sichtbaren Rand haben.

blau_gesaeumter_jersey_giantDie Sohlen der Jersey Giant sind bei allen Farbschlägen weißgelb. Auch das hilft, sie gut von anderen Hühnerrassen zu unterscheiden. Auch ihre Haut ist gelb.

Die Haltung des Jersey Giant-Huhnes

Jersey Giant sind von ausgeglichenem Charakter und verstehen sich gut mit anderen Hühnern. Vor Hunden und Greifvögeln haben sie keine Angst, brauchen aber Schutz vor Füchsen.

Ihre Sitzstangen und Nester sollten tief liegen. Glucken brüten gerne und gut.

Für die großen und schweren Riesenhühner muss ausreichend Platz eingeplant werden. Was die Stallfläche betrifft, so sollte für jedes Huhn mindestens 0,67qm zu Verfügung stehen. Zusätzlich sollte für jedem Huhn mindestens 15 Quadratmeter Freilauf bereit stehen. Ein Zaun von 1.30 Metern reicht aus, da die Jersey Giant zu schwer zum Fliegen sind.

Legeleistung und Eierdetails

Jersey Giant Hennen legen 160 bis 180 große, hellbraune Eier im Jahr, die beachtliche 58 bis 63 Gramm pro Stück wiegen. Im Winter erfolgt jedoch ein kurze Legepause.

Zwerg-Jersey legen bis 150 Eier im Jahr, die halb so groß sind wie vom großen Jersey.

eierdetails_jersey_giant

Fütterung des Jersey Giant-Huhnes

Jersey Giant-Hühner suchen sich im Freilauf selbst viel Futter. Sie brauchen des weiteren viel Getreide und Eiweiß. Gebrochener Mais, Mehlwürmer, Sonnenblumen- und Kürbiskerne sind neben Gras, Gemüse und Obst beliebt. Vielseitige Fertigmischungen sind hilfreich.

Das Jersey-Giant-Huhn für Anfänger

Jersey Giants sind sanft und werden schnell zahm. Sie wachsen langsam und sind erst mit sechs Monaten erwachsen. Nicht jedes dieser Riesenhühner ist viel größer als andere Hühner. Ebenso sind beispielsweise die Hühnerrassen Shamo und Malai zwar höher, jedoch aber auch dünner.

Die Hennen brüten gut und versorgen ihre verschiedenfarbigen Küken ausgezeichnet. Außerhalb der kurzen Legepause legen sogar im Winter Eier, ganz ohne Beleuchtung und Legemehl, wobei sich dessen Gabe dennoch empfiehlt!

Das könnte für dich interessant sein

Herkunft

1870 wurden schwarze Java und dunkle Brahma mit schwarzen Croad Langschan und Orpington gepaart. So entstand der anfangs sehr schwere Jersey Giant. Er wurde als Fleischhuhn gezüchtet, auch wenn sie nicht das primäre Zuchtziel ist, so kann sich die gute Legeleistung ebenso sehen lassen.

Um sie schneller verzehren zu können, wurden Masthähne früher kastriert, dann nennt man sie Kapaun. So brachten sie schneller das Wunschgewicht von neun Kilogramm auf die Waage.

Jersey Giant wurden anfangs Black Giant genannt, weil die Brüder John und Thomas Black im US Bundesstaat New Jersey sie in den 1880ern züchteten.

1922 wurden Jersey Giant in Amerika zugelassen. Es wurden auch indische Kampfhühner für ihre Zucht eingesetzt.

1985 wurde in Deutschland der Zuchtstandard für Jersey Giants auferlegt. Zuerst für die schwarzen, dann weißen und ziemlich spät auch für blaugesäumte.

Weitere interessante Themen