Skip to main content

Das Zwerg Sussex

Steckbrief + -
Gewicht: 1,2kg
1,0kg
Winterleger:
Legeleistung: 1. Jahr= 150
2. Jahr= 150
Eierfarbe: eifarbe_gelb-braun
Kategorie: Zwerghuhn
Anfängerrasse
Vor der Anschaffung der ersten Hühner gibt es einiges zu beachten. Der foglende Ratgeber hilft dir dabei unnötige Fehler zu vermeiden.

Allgemeines

Bei dieser Rasse handelt es sich um ein Zwerghuhn, das viele positive Eigenschaften miteinander vereint. Es ist optisch sehr schön anzusehen und begeistert mit seinem angenehmen Wesen die gesamte Familie.

Zudem ist die Legeleistung beachtlich und auch das Fleisch ist schmackhaft, wenn die eigenen Hühner auch selbst geschlachtet werden sollen.

Die beste Eigenschaft ist jedoch, dass die Tiere kleine Anfängerfehler ihrer neuen Halter absolut verzeihen und darüber hinwegsehen. Charakterlich sowie auch wirtschaftlich für eine Familie, die sich selbst versorgen möchte, ein absolutes Muss.

Merkmale

Das bestimmende Merkmal dieser Rase ist die gerade Rückenlinie, die auffallend flach verläuft sowie die runde, breite Brust. Das gesamte Tier hat einen mittelhohen Stand und eine als rechteckig zu bezeichnende Form.

zwerg_sussex_henne_grausilberSie sind in verschiedenen Farbschlägen erhältlich, von weiß-schwarzcolumbia, über rot-scharzcolumbia, bis zu gelb-schwarzcolumbia. Aber auch wildbraune, grausilberne oder braun-porzallanfarbige Tiere sind für die Zucht im Rassestandard zugelassen.

 

Übersicht Farbschläge:

  • weiß-schwarzcolumbia
  • rot-scharzcolumbia
  • gelb-schwarzcolumbia
  • wildbraun
  • grausilbern
  • braun-porzallanfarbig

Haltung

Die Rasse ist sehr robust und kann Kälte vergleichsweise gut vertragen. Daher ist die Haltung der Zwerg Sussex gerade auch in kälteren Regionen oftmals unproblematischer. Die Hühner kann man vorübergehend sogar in einer reinen Stallhaltung halten.

Grundvoraussetzung hierbei ist natürlich, dass dieser groß genug für ihre Streifzüge auf der Suche nach Futter ist und dieses an verschiedenen Stellen im Stall auch angeboten würde. Dennoch ist der Zugang zum Freilauf immer empfehlenswert und vorzuziehen.

Legeleistung und Eierdetails

Das Zwerg Sussex legt in der Regel etwa 150 gelb- bis hellbraune Eier im Jahr. Und auch im Winter muss der Halter nicht auf Eier verzichten, denn die Legeleistung bleibt auch im Winter bestehen.

Die Eier haben für eine Zwerghuhn-Rasse mit durchschnittlich 45 Gramm eine gute Größe die für ein Frühstücksei durchaus ausreichend ist. Wer hingegen größere Eier bevorzugt, für den könnte sich auch ein Blick zu den großen Sussex Hühnern lohnen.

eierdetails_zwerg-sussex

Fütterung

 

Die Fütterung ist ebenfalls sehr entspannt, gerade auch dann, wenn man den Tieren ein Außengehege bietet. Denn hier benötigen die Tiere weniger Zusatzfutter, da sie im Boden alles finden, was sie für ihre ausreichende Ernährung benötigen.

Es sollte ihnen dennoch täglich ein ausgewogenes Hühnerfutter sowie ggf. auch verschiedene Abfälle aus der Küche, wie Salat- oder Gurkenreste, Kartoffelschalen und ähnliches für die ausgewogene Nahrungsaufnahme geboten werden.

Das Zwerg Sussex für Anfänger

Die Rasse ist vor allem auch für Anfänger und Familien mit Kindern besonders gut geeignet. Denn die Tiere sind sehr kinderfreundlich und haben eine ruhige Art. Gerade auch lebhafte und kleine Kinder kommen mit den Zwerg Sussex gut zurecht, da die Tiere auch hier weiterhin ihr ruhiges Wesen zeigen.

Trotzdem sind sie allem Neuen und auch Menschen gegenüber neugierig und aufgeschlossen. Ihrer Familie gegenüber werden die Zwerg Sussex sehr zutraulich. Die Hennen sind den ganzen Tag damit beschäftigt auf die Suche nach Futter zu gehen, daher ist ein eingezäuntes Gehege mit Wiese die ideale Unterkunft.

zwerg_sussex_henne_wildbraunHält man mehrere Hühnerrassen, sollte man auf jeden Fall darauf achten, dass diese ebenso friedlich und friedliebend sind, wie die Zwerg Sussex. Für weitere Infos und Hilfe rund um die Zwerg Sussex stehen die Zuchtverein wie beispielsweise der sehr angaschiert „Sonderverein der Sussex- und Zwergsussexzüchter“ gerne zur Verfügung.

 

Tipp: Egal, wie laut die Kinder im Garten spielen oder es auch mal in der Fürsorge mit den Tieren übertreiben, ein Zwerg Sussex wird im Normalfall nicht aggressiv und bleibt sehr lange friedlich und freundlich.

Herkunft

Wie der Name schon erkennen lässt, stammt das Zwerg Sussex ursprünglich aus der englischen Grafschaft Sussex. Hier wurde Anfang des 19. Jahrhunderts die Großrasse Sussex zum ersten Mal erwähnt und gezüchtet.

Die Grundlagen der Zucht basieren hier auf den Rassen Brahma und Cochin. Auch in Deutschland war die Großrasse schon früh ab 1868 bekannt, verschwand dann jedoch auch schnell wieder aus den deutschen Züchtungen.

Erst Anfang des 20. Jahrhunderts wurde die Rasse durch den Quedlingburger Bernhard Heumann wieder nach Deutschland geholt. Hierbei handelte es sich jedoch noch um rein weiße Sussex. Ein Jahr später brachte man auch die rote Rasse nach Deutschland. Beide entsprachen jedoch nicht den heute geltenden Rassestandards des Sussex-Huhnes.

zwerg_sussex_hahn_gelb

Nachdem jedoch erfolgreich die Großrasse in Deutschland gezüchtet wurde, wurde auch die Züchtung des Zwerg Sussex in Angriff genommen.

Somit handelt es sich bei dem Zwerg Sussex Huhn um die kleinere Rasse des Sussex. Erstmals fand das Zwerg Sussex durch den Paderborner Karl Lohmann in Deutschland Erwähnung der diese neue Zwerghuhn-Rasse ausstellte.

Im selben Jahr stellte man auch in London Zwerg Sussex vor. Durch den zweiten Weltkrieg erforderten die Züchtungen der Zwerg Sussex einen Neuangang im Jahr 1956. Hierfür paart man klein gewachsene Hühner der Großrasse Sussex mit anderen deutschen Zwerghuhnrassen. Auch Orpington oder Zwerg-Brahma wurden für die Zucht genutzt.

Das könnte für dich interessant sein

Tipps vom erfahrenen Hühnerhalter

Auch wenn das Zwerg Sussex vergleichsweise gut mit der Stallhaltung zurecht kommt, so sollte ihm dennoch ein schönes Außengehege zur Verfügung stehen. In diesem können die Tiere selbst nach Futter suchen, was auch sehr gut gegen Langeweile und die damit teil entstehenden Unarten wie bspw. Federpicken hilft.

Wer seine Zwerg Sussex vermehren möchte und einen Hahn besitzt, der kann die Eier im Nest belassen, denn die Hennen sind begabt in der Aufzucht ihrer Küken und glucken und brüten zudem auch sehr gerne, wenn sie gelassen werden.

Tipp: Auch wenn das Zwerg Sussex als behäbig, ruhig und langsam gilt, so kann es auf Futtersuche bei Erkennen eines Regenwurms dennoch ein lebhaftes und schnelles Verhalten zeigen, um diesen zu ergattern.

Weitere interessante Themen