Skip to main content
vorstellung_zwerg-sundheimer

Zwerg Sundheimer

Allgemeines

Genau wie ihre großen Artgenossen sind Zwerg Sundheimer Hühner eine ausgesprochen sanfte Hühnerrasse. Sie werden schnell zahm, sind untereinander sehr gut verträglich, ja sogar mehrere Hähne können zusammen gehalten werden.

Zwerg Sundheimer gehören aufgrund ihrer relativ großen Eier zu den Nutzzwergen. Ansonsten unterscheiden sie sich nur in der Größe von den beliebten Sundheimer Hühnern.

huehnerschar_zwerg-sundheimer

Besondere Merkmale und Kennzeichen

Sundheimer Zwerge sind mittelschwere und nicht allzu hochgestellte Hühner mit einem feinen Knochenbau und ausgeprägter Fußbefiederung.

Zwerg Sundheimer werden nur in dem Farbschlag schwarz-weiß Columbia gezüchtet. Dabei ist das Gefieder überwiegend silbrig weiß, während der Halsbehang mit schwarzen Schaftstrichen, die eine silberfarbene Säumung haben, geschmückt ist.

merkmale_zwerg-sundheimer

Bei den Hähnen ist der Halsbehang sogar noch dunkler als bei den Hennen, die stets einen reinweißen Rücken aufweisen sollen. Die Schwanzsichel des Hahns besteht ebenso wie die Schwanzfedern der Henne aus tiefschwarzen Federn mit grünlichem Glanz, die von einer weißen Säumung abgeschlossen werden.

Der einfache Stehkamm ist ebenso wie die länglichen Ohrlappen und der runde Kehllappen von leuchtendem Rot. Die Augen changieren von orangerot bis rot.

kopf_sundheimer_zwerghuhn

Die Hähne der Zwerg Sundheimer erreichen ein Gewicht von ca. 1,2 kg die Hennen bringen ca. 1 kg auf die Waage.

Haltung

Auch wenn Zwerg Sundheimer Hühner nicht unbedingt als flugfreudig zu bezeichnen sind, brauchen sie doch einen ansprechend großen Auslauf. Ihr ruhiges und gelassenes Wesen macht sie zu idealen Familienhühnern. Trotz ihres Bewegungsdrangs werden sie schnell zahm und anhänglich und lassen sich auch gerne auf den Arm nehmen und streicheln.

zwerg-sundheimer_im_freilauf

In einem Auslauf mit reichhaltiger Vegetation suchen sie sich gerne einen Teil ihres Futters selbst zusammen. Eine normal hohe Einzäunung genügt, um diese liebenswerten Zwerge im Gehege zu halten.

Hinweis: Einzig an den Stall und einen Teil des Auslaufs stellen Zwerg Sundheimer wegen ihrer befiederten Läufe den Anspruch auf trockene Einstreu bzw. Boden.

Ein Sandbad und etliche Bäume und Sträucher, die Schatten und Schutz spenden, sollten in keinem Auslauf fehlen.

zwerg-sundheimer_im_sandbad

Zwerg Sundheimer bevorzugen Sitzstangen und Legenester, die sie bequem über eine Hühnerleiter erreichen können, oder in Bodennähe angebracht sind.

Auch die Hähne sind selten aggressiv untereinander und haben ein angenehmes und nicht allzu häufiges Krähen.

Hinweis: Es ist kaum zu glauben, dass diese legefreudigen und gut zu haltenden Hühner tatsächlich vom Aussterben bedroht waren. Mittlerweile erfreuen sie sich wieder steigender Beliebtheit und werden hoffentlich nicht wieder auf die Rote Liste der bedrohten Tierarten kommen.

Legeleistung und Eierdetails

Wie auch ihre großen Artgenossen zählen Zwerg Sundheimer Hühner zu den Winterlegern und erfreuen Ihre Halter mit bis zu 160 Eiern im Jahr. Die mit 40-45g für Zwerghühner recht großen Eier haben eine bräunliche Schale, die auch punktiert sein kann. Das Bruteimindestgewicht liegt bei 45g.

eierdetails_zwerg-sundheimer

Hinweis: Junghennen können anfangs sogar bis zu 200 Eier im Jahr legen und bei älteren Hennen kann das Gewicht eines Eis auch schon einmal bis zu 55g betragen.

Leider zählen Sundheimer Zwerge nicht zu den brutfreudigen Hühnerrassen, was eine Naturbrut recht unwahrscheinlich macht.

Fütterung

Zwar sind Zwerg Sundheimer Hühner nicht abgeneigt sich einen Teil ihres Futters in einem abwechslungsreich begrünten Auslauf selbst zu suchen, eine feste Futterstelle, an der sie stets frisches Trinkwasser und ein ausgewogenes Hühnerfutter finden, darf trotzdem nicht fehlen.

Genau wie andere Hühnerrassen auch freuen sie sich über frisches Grün sowie Obst und Gemüse. Unverdorbene Küchenreste sowie ab und an eine Handvoll Mehlwürmer werden von ihnen mit Sicherheit nicht verschmäht.

Das Zwerg Sundheimer Huhn für Anfänger

Durch ihr ruhiges und liebenswürdiges Wesen sind Zwerg Sundheimer Hühner gut für Anfänger geeignet. Auch an die Haltung stellen Sie keine ungewöhnlich großen Ansprüche.

Bei liebevoller Zuwendung werden sie schnell zahm und lassen sich auch gerne streicheln oder auf den Arm nehmen. Da auch die Hähne sehr friedfertig sind, können Zwerg Sundheimer gut vergesellschaftet werden

Herkunft

Vermutlich um 1920 wurden die ersten Zwergformen des Sundheimer Huhn gezüchtet. Dabei wurde bei der Verzwergung auf das Zwerg Sussex Huhn zurückgegriffen. Bereits 1945 gab es nur noch wenige Zwerg Sundheimer Hühner, um deren Weiterzucht sich Fritz Walter bemühte.

sundheimer_zwerghahn_im_freilauf

Leider fanden seine 1952 in Hannover ausgestellten Exemplare keine offizielle Anerkennung. Nach dem Tod Walters 1961 war die Zwergform der Sundheimer Hühner zunächst verschwunden.

Erst Ende der 1970er Jahre wagten einige Züchter einen neuen Versuch die Zwerge erfolgreich zu züchten und konnten 1980 die offizielle Anerkennung der Zwerg Sundheimer erzielen.

Zur neuerlichen Erzüchtung wurden neben den großen Sundheimern, Zwerg-Cochins, deutsche Zwerg-Lachshühner sowie Zwerg-Sussex für die Zucht herangezogen.

Tipps vom erfahrenen Züchter

Obwohl Zwerg Sundheimer als nicht besonders brutfreudig gelten, kann ein Versuch gluckende Hennen zur Naturbrut zu bewegen nicht schaden.

kueken_sundheimer_zwerghuhn

Die Küken sind frohwüchsig, befiedern zügig und legen mit ca. 6 Monaten bereits die ersten Eier.

Weitere interessante Themen